Ist er noch dein Schatz?

Ist er noch dein Schatz?


Dein Partner

Dein Partner
Dein Partner

Ja – es kann schrecklich sein, wenn der Partner nicht der Held ist, den man bräuchte!
Wenn du Schwierigkeiten mit deiner Schwiegermutter oder mit deinen Schwiegereltern hast, dann hast du automatisch auch schon mal Ärger mit deinem Partner deswegen gehabt. Automatisch.
Denn seien wir mal ehrlich: Es sind seine Eltern, seine Geschwister, seine Herkunftsfamilie! Und warum sollst du dich dann herumärgern mit allen?
Und warum ist er immer fein raus und nur du hast immer die „A-Karte“?
Und wenn wir mal gleich dabei sind: Soll er sich doch rumstreiten mit denen und dir mal Ruhe gönnen von ihnen.
Soll er doch mal endlich auf den Putz hauen, dann wäre auch mal klar, wo die Grenzen sind!
Und überhaupt, wenn es dir mal wieder so richtig reicht von ihnen, was macht er?
Er hält ja nicht mal richtig zu dir!

Du würdest deinem Vater gehörig die Meinung sagen, wenn er deinen Partner so behandeln würde!

Hast du manchmal wirklich das Gefühl, er ist ein Waschlappen, ein Drückeberger, oder ein Mamasöhnchen?
Oder kann es sein, dass er dich gar nicht wirklich liebt? Dass du nur seine Alibi-Frau bist, damit es nicht heißt, er bleibt immer bei Mama?
Kann sein, dass du dir das alles schon gedacht hast, oder noch viel Schlimmeres.

ABER: Da war doch mal was zwischen euch beiden, oder?
Da war doch mal Liebe, Kribbeln, Freude, Spaß, Lachen, Erotik…

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Liebespaar.jpg

Aus meiner Erfahrung mit vielen Frauen kann ich sagen: Wenn mit Zwang darauf gepocht wird, dass der Partner sich entscheidet zwischen Mama und Ehefrau und dass er das Problem zwischen Schwiegertochter und Schwiegermutter löst, verliert die Ehe Kraft und Lebendigkeit. Denn hier wird eine Entscheidung gefordert, die paradox ist: Wie kann man sich zwischen seiner Mama und seiner Partnerin entscheiden? Sind sie denn gleich? NEIN! Sind sie nicht! Die eine wird immer seine Mama sein und die andere wird immer seine Partnerin sein. Das sind zwei Paar Stiefel! Die Partnerin stellt sich auf die gleiche Stufe mit der Schwiegermutter. Aber in Wahrheit stehen die beiden auf vollkommen verschiedenen Stufen. Eine Mama kann nie Partnerin werden und eine Partnerin kann nie Mama werden – und soll es auch nicht!

Aber es fragen sich viele Frauen, warum sich die Männer bei diesem Thema gern raushalten.

Stell dir mal vor, es wäre umgekehrt: dein Partner hätte mit deinem Vater einen Riesenknatsch. Und dein Vater würde ihn richtig verächtlich behandeln und dauernd über ihn herziehen.
Was würdest du tun? Was für ein Verhältnis hast du zu deinem Vater?

  • Wenn ihr ein wunderbares Verhältnis habt, dann würde dein Vater über deinen Partner nicht herziehen.
  • Wenn ihr ein normales Verhältnis habt, könnte schon passieren, dass dein Vater deinen Partner mal kritisiert. Du würdest da deinen Vater in seine Schranken weisen und deinen Partner verteidigen.
  • Wenn ihr ein schlechtes oder kühles Verhältnis habt, dann würde dein Vater entweder keine Beziehung zu deinem Mann aufbauen, oder ihn ablehnen. Du würdest deinen Partner aber auch nicht verteidigen.

Überleg mal, wann würde dein Papa sonst noch über deinen Partner herziehen?
Bestimmt, wenn er dich in schlechte Kreise bringt, dich finanziell ruinieren will, oder Drogen nimmt. Aber sonst? Es geht immer um das Verhältnis, das du und dein Vater zueinander habt. Wie grün ihr euch seid, wie ihr miteinander sprechen könnt, wie ihr euch mitteilen könnt. Wie viel Vertrauen ihr habt.

Wenn ihr ein schlechtes Verhältnis habt, dann überleg mal, wie es sein würde für dich…

Oft ist es so, dass das Mutter-Sohn-Verhältnis nicht in Ordnung ist.

Darauf gehe ich in meinem E-Book 2 „happy locomotive“ ein, das 2020 erscheint, damit du verstehst, in welcher Falle dein Partner steckt.

Du darfst auf jeden Fall einmal davon ausgehen, dass es deinem Partner wehtut, wenn seine Eltern gegen dich sind.

Bis du verstehst, welche Rolle dein Partner wirklich spielt (wenn also das E-Book erscheint und du dich genauer informieren kannst), empfehle ich dir, ihn vollkommen rauszuhalten. Wenn du Streit mit den Schwiegereltern hast, dann lass deinen Partner außen vor. Denn es ist ja auch erst mal dein Problem, nicht wahr?

Dir muss auch klar werden, dass du das Thema mit deinen Schwiegereltern für dich lösen musst.
Dein Partner hat eventuell auch ein Thema mit seinen Eltern, aber das muss er für sich lösen.
Wenn du willst, dass dein Partner dir bei deinem Thema hilft, kann er sein Thema nicht lösen. Und du nicht deins. Trenne also deutlich. Dein Problem ist dein Problem.
Du solltest davon ausgehen, dass dein Partner ein Problem mit seinen Eltern hat, auch wenn es nicht so sichtbar für dich ist. Meist erscheint es aber deutlich, wenn die Schwiegertochter beginnt, sich zu distanzieren.
Begibt sich die Schwiegertochter plötzlich aus der Schusslinie, geht der Konflikt meist über auf Eltern und Sohn. Und dort können dann die wahren Unreinheiten ans Licht kommen. Es gehört also hier mehr Hintergrundwissen dazu. Das erfährst du bald in meinen E-Books.

Jedenfalls darf ich dir Entwarnung geben: Dein Mann ist kein Waschlappen!

Ein Mamasöhnchen hast du geheiratet, wenn dein Mann sich immer und offensichtlich auf die Seite seiner Mama stellt. Wenn er von dir verlangt, dass du immer alles mitspielst, was seine Mama bestimmt.

Jeder andere Mann, der sich raushält oder einfach nicht in die Aktion kommen kann, aus welchem Grund auch immer, ist kein Muttersöhnchen.

Bis du mehr gelernt hast, vertraue einfach auf deinen Mann. Auf deinen Riecher, den du hattest, als du ihn dir auserwählt hast.
Erinnere dich an die schönen Stunden, die ihr hattet, an eure Gemeinsamkeiten, an eure Liebe und auch an seine guten Eigenschaften. Hol dir wieder vor Augen, was du an ihm so liebst. Daran halte fest.

Weigere dich, den Streit mit den Schwiegereltern zwischen euch zu lassen.

Ihr beide seid doch die Burg, die Festung – setze dich dafür ein, dass ihr das auch weiterhin bleibt.
Vertraue! Und in der Zwischenzeit konzentriere dich nicht so auf den Streit mit den Schwiegereltern, sondern mehr auf die Freuden mit deinem Partner.

Liebe
Liebe

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,