Grenzen ziehen in diesen Ausnahmezeiten!

Grenzen ziehen in diesen Ausnahmezeiten!

Wenn auch jetzt die Situation mit Corona gerade ein Ausnahmezustand für uns alle ist, darf man doch erkennen, wenn Chancen auftauchen. Eine Chance bietet unsere Lage jetzt vielen Schwiegertöchtern: Endlich Grenzen ziehen! Denn es sind ja eindeutige Anordnungen von politischer Seite, die wir alle befolgen sollten. Und darum darf jetzt jede Schwiegertochter klar ansagen, was nicht mehr geht. Jetzt ist endlich eine klare Gelegenheit, der Schwiegermutter bestimmte Dinge nicht mehr zu erlauben: Nicht mehr einfach so vorbeizukommen, nicht mehr einfach so die Enkelkinder zu sich zu holen, nicht mehr einfach alles an sich zu reißen.  

Ingrid Rott Schwiegertochterhilfe Seminare und Vorträge


Viele Schwiegertöchter trauen sich nicht mehr, ihre Grenzen abzustecken, weil dann die ganze Familie wieder gegen sie ankämpft. Viele von euch kennen das.
Wie oft beklagen sich Schwiegertöchter, dass die Schwiegermutter keine Grenzen wahrt, einfach alle einmal klar aufgestellten Grenzen und auch die ethischen, menschlichen Grenzen einfach ignoriert.
Jetzt hat die Schwiegertochter das Gesetz an ihrer Seite. Und so darf jetzt die Schwiegertochter die politischen Entscheidungen für sich nutzen. Klare Ansagen an die Schwiegermutter, ob die Schwiegermutter in das Haus kommen darf oder nicht, klare Ansagen, ob die Kinder zur Oma kommen dürfen oder nicht, klare Ansagen, ob das Essen am Sonntagmittag bei Schwiegermutter noch weitergeführt wird oder nicht. Das kann Schwiegertochter jetzt alles bestimmen. Mit den politischen Anordnungen im Rücken. Das hilft vielen Schwiegertöchtern. Denn ihr alle wisst, wie es ausgehen kann, wenn ihr Grenzen ziehen wollt oder Regeln aufstellen wollt. Viele Schwiegertöchter fügen sich dem Willen der Schwiegermutter, weil sonst immer nur Streit herrscht.
Liebe Schwiegertöchter, nutzt jetzt die Gelegenheit. Nutzt die Anordnungen, wenn es für euch praktisch ist. Im Namen der Krise. Da braucht ihr euch nicht schämen, dass ihr da eine Krise braucht, um der Schwiegermutter mal etwas verbieten zu können. Denn ihr wisst ja, dass eure Ansagen nichts wert sind, nicht ernst genommen werden. Die politischen Anordnungen nehmen Schwiegermütter meist schon ernst. Dann hängt euch an die neuen Vorschriften dran und macht das Beste draus für euch. Ist doch egal, ob Schwiegermutter eure Ansagen nur respektiert, weil sie jetzt so verlautet werden vom Staat. Tut es einfach!          
Setzt endlich eure Grenzen, im Namen der Verordnungen. Ihr bestimmt jetzt die Grenzen, die ihr stecken wollt und dazu könnt ihr die politischen Verordnungen nutzen. Nehmt die als Vorwand. Damit seid ihr aus dem Schneider und ihr könnt sicher auftreten. Eventuell nützt euch das auch für die Zeit danach. Vielleicht könnt ihr dann ein paar neue Verhaltensmuster beibehalten. Es wird eventuell leichter für euch, konsequent eure Ziele und Bedürfnisse zu schützen. Es ist also eine gute Gelegenheit, eine gute Hilfe von außen, die ihr nutzen könnt. Freut euch, dass ihr jetzt ansagen könnt. Und es ist egal, ob sie euch für verängstigt oder hysterisch hält. Es ist egal! Nutzt die Gelegenheit und sprecht Machtworte!

Und wie gesagt, vielleicht hilft euch das auch für die Zeit danach!